Beeren sind nicht nur lecker. Sie sind auch in Cremes, Lotionen und Shampoos enthalten.

Beeren sind nicht nur lecker. Sie eignen sich zwar ausgezeichnet für Desserts oder Cocktails, es stellte sich aber auch heraus, dass sie wertvolle Zutaten zu Kosmetika sein können. Sie haben nicht nur einen positiven Einfluss auf das Aussehen der Haut, sondern unterstützen auch die alltägliche Körperpflege.

Vielfältige Himbeeren

Vielfältige Himbeeren

Himbeeren werden seit Jahren nicht nur in der Gastronomie, sondern auch in der Kosmetik verwendet. Kosmetologen weisen auf ihre Aminosäuren, Kohlenhydrate und unterschiedliche Arten von Phenolen hin (Flavonoide, Anthocyane, Phenolsäuren)[1]. Wissenschaftler interessieren sich vor allem auch für ihre hoch antioxidative Wirkung, die unter anderem für den Schutz von Hautzellen vor Zerstörungen[2], die durch oxidativen Stress hervorgerufen werden können, von Bedeutung sein kann. Was ist das überhaupt? Oxidativer Stress ist eine Störung des Gleichgewichts zwischen den freien Radikalen und Antioxidantien. Ein solcher Zustand kann verschiedenen Quellen zufolge unter anderem zu Sklerose, Schlaganfall, Herzinfarkt oder vorzeitiger Hautalterung führen[3].

Darüber hinaus führen manche Wissenschaftler – unter anderem aus Neapel in Italien – Untersuchungen zu Fettsäuren von Himbeeren durch. Sie interessieren sich dafür, ob sie einen Einfluss auf den Heilungsprozess von Wunden haben[4].

Beerenkosmetik

Heidelbeeren – Jugendelixier

Sowohl in der Medizin als auch in der Kosmetikwissenschaft werden Heidelbeeren und die darin enthaltenen Polyphenole hoch geschätzt. Sie beeinflussen das Abwehrsystem des Organismus und weisen eine antibakterielle, viruzide und antiseptische Wirkung aus. Auf Basis von Heidelbeeren hergestellte Kosmetika – wie beispielsweise Körperlotionen – können schützende und heilende Funktionen aufweisen. Unter den populärsten Polyphenol-Antioxidantien wird häufig Resveratrol erwähnt, das auch als Jugendelixier bekannt ist. Leider sind Produkte, die es enthaltend, aufgrund des hohen Preise im wortwörtlichen Sinne Gold wert.[5]

Kleine Erdbeersamen

In Kosmetikwissenschaften wird auch die Nutzung von Erdbeeren und ihren Samen untersucht, die beispielsweise beim Pressen von Obstsäften gewonnen werden. Sie sind ein Nebenprodukt in der Lebensmittelindustrie, das aber aufgrund seiner nahrhaften Eigenschaften in der Kosmetikbranche sehr geschätzt und als Inhaltsstoff von Produkten wie Handcremes, Körperlotionen oder Shampoos genutzt wird.

Forscher – unter anderem aus Italien, Spanien, Mexiko und Ecuador – überprüfen, ob Antioxidantien aus Erdbeersamen in Verbindung mit Anthocyanen und Vitaminen eine positive Wirkung auf unsere Haut haben[6]. Laut ihnen kann deren Verwendung in Kosmetikmitteln für den Schutz vor schädlichen UVA-Strahlen[7] von Bedeutung sein, die wiederum zum Verlust der Straffheit und folglich zur Faltenbildung und Sonnenallergie führen kann, zu deren Anzeichen z. B. Rötungen oder Juckreiz gehören.[8]

Beerenkosmetik

Wissenschaftliche Arbeiten zur Anwendung von Beeren in Kosmetika werden kontinuierlich fortgesetzt und Wissenschaftler entdecken immer wieder bisher unbekannte Vorteile. Wir sollten uns also der positiven Wirkung von Beeren in unserem Leben bewusst werden – nicht nur in Form einer leckeren Zwischenmahlzeit, sondern auch als Kosmetik, die für ein gutes Aussehen sorgt.


[1]An oil-soluble extract of Rubusidaeus cells enhances hydration and water homeostasis in skin cells [w:], International Journal of Cosmetic Science, Sammelarbeit, Nr. 1–7, Ausg. 2015, S. 1
[2]Ibidem, S. 2
[3]Siehe: http://www.poradnikzdrowie.pl/sprawdz-sie/sygnaly-ciala/stres-oksydacyjny-przyczyny-i-skutki-stresu-oksydacyjnego_37946.html
[4]An oil-soluble extract of Rubusidaeus cells enhances hydration and water homeostasis in skin cells [w:], International Journal of Cosmetic Science, Sammelarbeit, Nr. 1–7, Ausg. 2015, S. 1-2
[5]Bioautographic Screening of Antibacterial Properties of Selected Juices, Herbal Infusions, and Cosmetic Ingredients [w:] Journal of Liquid Chromatography & Related Technologies, Sammelarbeit, Nr. 38, Ausg. 2015, S. 1154–1159
[6]A Pilot Study of the Photoprotective Effects of Strawberry-Based Cosmetic Formulations on Human Dermal Fibroblasts [w:] International Journal of Molecular Sciences, Sammelarbeit, August 2015, S. 17881
[7]Ibidem
[8]Siehe: http://www.laroche-posay.pl/artyku%C5%82/ochrona-przeciws%C5%82oneczna/a6088.aspx