Der Verband der Obstgärtner der Republik Polen ist eine apolitische und freiwillige Vereinigung, die zu Gunsten und im Interesse der polnischen Obstgärtner tätig ist. Er wurde im Mai 1999 auf Initiative der Obstgärtner aus der Region Grójeck, der größten Obstanbauregion in Pole, die auch der „Größte Obstgarten Europas“ genannt wird, gegründet. Die Mitglieder des Verbands der Obstgärtner der Republik Polen und seiner Partnerorganisationen spezialisieren sich hauptsächlich auf die Produktion von Erdbeeren, amerikanischen Heidelbeeren, Himbeeren, schwarzen Johannisbeeren, Äpfeln, Apfelbeeren, Süßkirschen, Birnen, Stachelbeeren und Sauerkirschen.

Die Tätigkeit des Obstgärtnerverbandes konzentriert sich auf folgende Themenbereiche:

  • Förderung des Verzehrs von Obst und einer gesunden Ernährung; Initiierung der Änderung von Rechtsnormen in Bezug auf die Geschäftstätigkeit im Bereich des Obstanbaus,
  • Einleitung von Aktivitäten zur Schaffung stabiler wirtschaftlicher, organisatorischer und rechtlicher Grundlagen für die Stärkung des polnischen Obstanbaus und die Integration im Rahmen des gemeinsamen Marktes der Europäischen Union;
  • Verbreitung von technologischem, wirtschaftlichem und rechtlichem Wissen im Zusammenhang mit der Branche des Obstanbaus;
  • Aktivitäten zur Unterstützung der wirtschaftlichen Entwicklung des Obstanbaus, darunter der Entwicklung des Unternehmertums;
  • Maßnahmen zur Förderung umweltfreundlicher Produktionsmethoden und des Umweltschutzes;
  • Aktivitäten zur Förderung der europäischen Integration, der Entwicklung von Kontakten und Zusammenarbeit sowie zum Erfahrungsaustausch zwischen den Gesellschaften;
  • Unterstützung bei der Erlangung von Subventionen aus dem nationalen Haushalt und dem EU-Budget;
  • Vertretung der Bedürfnisse und beruflichen Interessen der Obstgärtner, Beratungen im Bereich des Obstanbaus;
  • Erstellung von Gutachten und Bewertungen zum Thema des Obstanbaus;
  • Beurteilungen und Äußerungen zu für Obstgärtner interessanten Themen;
  • Organisation des Lebens der Mitglieder und kollegiale Selbsthilfe.

Unter den zahlreichen Kampagnen und Initiativen mit Bildungs- und Werbecharakter, die vom Obstgärtnerverband durchgeführt wurden, seien an dieser Stelle aus Beispiel nur die mehrjährige Informations- und Werbekampagne „Ein Apfel an jedem Tag“ in Russland und der Ukraine, die langjährige Organisation der Polnischen Landesstands auf der Messe für frisches Obst und frisches Gemüse FRUIT LOGISTICA in Berlin sowie die zweijährige Informations- und Werbekampagne „Iss Vitamine und werde wieder gesund“, die an Kinder in Krankenhäusern gerichtet war, genannt. Darüber hinaus war der Obstgärtnerverband Mitorganisator des Programms zur Förderung von Äpfeln „Polnische Äpfel mit hoher Qualität“ sowie Organisator der Internationalen Himbeerkonferenz in Lublin unter der Schirmherrschaft des Internationalen Verbands für Himbeeren (International Raspberry Association).