Wissenschaftler untersuchen ständig die in Erdbeeren enthaltenen Verbindungen. Sie prüfen unter anderem, ob diese Früchte uns helfen können, unser Gehirn vor verschiedenen Krankheiten zu schützen.

Können Erdbeeren dabei helfen, unser Gehirn zu schützen?

Der Großteil von uns liebt Erdbeeren. Sie gehören zu den beliebtesten Früchten. Sie eignen sich sehr gut zur Zubereitung warmer und kalter Desserts. Sie verleihen Cocktails einen wunderbaren Geschmack und sind Quelle zahlreicher Mikro- und Makroelemente – Kalzium, Phosphor, Eisen, Kalium und Mangan. Sind das ihre einzigen Vorteile? Es zeigt sich, dass da noch viel mehr sein könnte!

Forschung mit Erdbeeren

Forschung mit Erdbeeren[1]

Wissenschaftler des Salka-Instituts in den USA haben beschlossen, eine der Antioxidantien zu untersuchen, die ihrer Meinung nach in Erdbeeren enthalten sind. Dabei handelt es sich um Fisetin, das nach Angaben der Wissenschaftler zur Gruppe der Flavonole[2] gehört, also Verbindungen, die tatsächlich in Beerenfrüchten vorkommen[3]. Fisetin kann dabei helfen, Probleme im Zusammenhang mit der Alterung des Gehirns, wie etwa Alzheimer, zu verhindern. Darüber hinaus prüfen sie ebenfalls ihren Einfluss auf Stress und die Beschränkung von Entzündungszuständen im Organismus.

Erdbeeren für das Erinnerungsvermögen

Bisher konnte festgestellt werden, dass Fisetin Probleme mit der Erinnerung bei genetisch Alzheimer-vorbelasteten Mausen reduziert. Aktuell dauern die Arbeiten zur Klärung der Wirkung des Stoffs bei jenen, die natürlich an dieser Krankheit erkranken, noch an. Die ersten Ergebnisse sind aber vielversprechend. Nach den Tests zeigten ältere Exemplare, denen Fisetin verabreicht wurde, ein hohes Niveau intellektueller Fähigkeit und ihre Entzündungsprozesse und das Stressniveau waren so gering, wie bei jungen Nagetieren.

Bis zur Nutzung von Fisetin oder andere Antioxidantien in der Medizin ist es noch ein weiter Weg. Die Untersuchungen zeigen jedoch, wie viel diese Stoffe, die unter anderem in Erdbeeren enthalten sind, bieten können.


[1] Siehe: http://www.sadyogrody.pl/z_innej_skrzynki/141/zawarta_w_truskawkach_substancja_utrzymuje_mozg_w_dobrej_formie,10444.html
[2] Ebenda.
[3] M. Hoffmann, Charakterystyka i właściwości wybranych owoców jagodowych, Warszawa, 5.04.2017 r. s. 21