Schließen wir den süßen Geschmack des Beerensommers in ein Glas oder eine Flasche ein, um im Herbst darauf zurückgreifen zu können. Es wird nicht viel benötigt, um sich an die warmen Sommertage zurück zu erinnern.

Heidelbeeren im Glas

Nur wenige wissen, dass sich Heidelbeeren ebenfalls hervorragend zum Einmachen eignen. Nachfolgend ein einfaches Rezept, das zeigt, wie man den Geschmack dieser Früchte in ein Glas packen kann. Dazu sind nur zwei Bestandteile (Angaben für ein Glas Heidelbeeren) notwendig:

  • 1 Glas Heidelbeeren;
  • 1,5 Löffel Rohrzucker.

Heidelbeeren im Glas

Die Heidelbeeren zuerst gründlich abwaschen. Danach die Beeren bis zur Hälfte in ein sauberes, ausgekochtes Einweckglas füllen und 1 Löffel Zucker darüber geben. Anschließend die restlichen Heidelbeeren dazugeben und etwa 1 cm Platz am oberen Rand des Glases frei lassen. ½ Löffel Zucker dazugeben und das Glas verschließen. Das Einweckglas anschließend in einen Topf mit lauwarmen Wasser stellen. Das Wasser muss etwa ¾ des Glases erreichen.  Auf kleiner Flamme etwa 20 Minuten lang einkochen. Die so haltbar gemachten Heidelbeeren können nach einigen Wochen geöffnet und für Eierkuchen oder Kuchen genutzt werden.

Himbeerige Erinnerung an den Sommer

Himbeersaft ist einfach zuzubereiten und erinnert beim Trinken schnell an warme Sommertage. Dazu benötigen wir:

  • 3 kg Himbeeren;
  • 2/3 Glas Wasser;
  • 1 kg Zucker.

Himbeerige Erinnerung an den Sommer

Die Himbeeren mit Zucker und Wasser in einem Topf vermischen und auf kleiner Flamme kochen, bis die Früchte ihren Saft abgeben. Anschließend den Saft mit Hilfe von Gaze oder eines Siebs mit kleinen Maschen ausdrücken. Den so erlangten Saft in verschließbare Glasflaschen füllen und pasteurisieren, also so, wie im vorherigen Rezept, in einen Topf mit Wasser stellen und auf kleiner Flamme ca. 20 Minuten einkochen.

Johannisbeerlabsal

Schwarzer Johannisbeersaft kann genauso einfach zubereitet werden, wie Himbeersaft. Dazu benötigen wir lediglich:

  • 1 kg schwarze Johannisbeeren;
  • 1 Glas Zucker
  • 2 Gläser Wasser.

Johannisbeerlabsal

In einem Topf das Wasser gemeinsam mit dem Zucker erhitzen und die gründlich gewaschenen und abgetrockneten Johannisbeeren hinzufügen. Den Saft 5 Minuten lang kochen und anschließend durch ein Sieb und Gaze in die Flaschen füllen. Danach pasteurisieren.

Erdbeeren mit etwas Pikanterie

Nichts wärmt an kalten Herbstabenden besser, als eine pikante Erdbeerkonfitüre. Sie kann schnell zubereitet werden und schmeckt hervorragend. Dazu benötigen wir:

  • 1 kg Erdbeeren;
  • Geliermittel für Marmelade für 1 kg Früchte;
  • 1 Glas Zucker;
  • 1 Teelöffel weißer Pfeffer;
  • ½ Bund Basilikum.

Erdbeeren mit etwas Pikanterie

Erdbeeren entweder zerdrücken oder mit einem Blender mixen. In einen Topf geben, Geliermittel hinzufügen und unter ständigem Rühren erhitzen. Wenn die Erdbeeren zu kochen beginnen, Zucker und Pfeffer hinzufügen und weitere 10 Minuten kochen. Danach die gehackten Basilikumblätter hinzugeben. Das Ganze mischen und auf kleiner Flamme weiter köcheln lassen. Danach die Konfitüre in die Gläser füllen. Zuschrauben und mit dem Deckel nach unten bis zum Abkühlen lagern. Die pikante Konfitüre ist fertig!